ARUNDIO Aktuell

Bis zum Wiedersehen – trainieren Sie mit uns mit Abstand am besten.

Unser komplettes Trainingsvideo-Programm findet ihr hier unterteilt in folgende Module:

Allgemeine FitnessKoordination und GleichgewichtWissen – Info – EntspannungKörperregionenAlle Videos

74. Ausgabe • Freitag, 6. November 2020

Einen wunderschönen guten Morgen,

raus aus dem Bett, einmal strecken und ab in den Tag! Heute geht es an die Schulter und die Arme, ganz nach Wunsch von euch.
Diese Körperpartien haben auf jeden Fall die Berechtigung, um darüber zu sprechen. Es wird geschätzt, dass ca. 5% der Bevölkerung Probleme mit der Schulter hat, mit steigender Tendenz!

💡Wusstet ihr, dass die Schulter das beweglichste Gelenk unseres Körpers ist?
Das Schultergelenk wird von dem Oberarmkopf und der Gelenkpfanne gebildet. Der große Bewegungsumfang der Arme resultiert aus dem Zusammenspiel mehrerer Gelenke und Gleitlager. Das Schultergelenk wird durch die Rotatorenmanschette (die aus vielen verschiedenen Muskeln besteht) ausreichend stabilisiert. Wenn die Muskeln nicht mehr kräftig und beweglich sind, die Ansätze der Muskeln nicht mehr ausreichend stabil sind, dann treten Probleme auf! Egal wie und was, die Schulter braucht Kraft, Stabilität und Beweglichkeit.
Damit dies euch in der Zeit der Schließung erhalten bleibt, bzw. ihr weiter daran arbeiten könnt, haben wir für euch einige Übungen zusammengestellt.
Auch wenn ihr keine Beschwerden habt, lohnt es sich mitzumachen, da es auch super zur Vorbeugung dient, damit eure Kraft, Stabilität und Beweglichkeit erhalten bleibt. Schließlich sitzen doch einige von uns den ganzen Tag am Schreibtisch und merken nach kurzer Zeit schon wie verspannt und „steif“ man wird! Probiert die Übungen mal aus (auch zwischendurch) – sie werden euch guttun!

😄 Geht positiv an die Übungen ran, denn ihr tut etwas Gutes für euch und euren Körper!

Hier geht’s zum ARUNDIO-Onlinetraining!

Viel Spaß und einen wunderschönen Tag wünschen wir euch!
Eure ARUNDIaner

73. Ausgabe • Donnerstag, 5. November 2020

Liebe Mitglieder,

Anette hat euch eine Kraft- und Ausdauertrainingseinheit erstellt, die wir „Stark, aber mit Köpfchen“ nennen. In dieser Trainingseinheit wird der ganze Körper rundum beansprucht.

Für die, die bei dem Namen „Anette“ noch keine Motivation haben sich vom Sessel zu erheben, bekommen jetzt noch einen kleinen Input um zu sehen, warum es so wichtig ist etwas für sich und seinen Körper zu tun.

Wir beginnen mit unserem Knorpel

Unsere Knorpel bestehen aus einem bradytrophen Gewebe. Hä, was… bradytroph, was ist das?
Das bedeutet, dass das Gewebe sich nicht selbst ernähren kann. Es ist mit keinen oder wenigen Kapillaren (Blutgefäßen) versorgt. Unser Knorpelgewebe ernährt sich durch Wechseldruckbelastungen vom umliegenden Gewebe (wird auch Diffusion genannt).
Was sind Wechseldruckbelastungen?
Eine Wechseldruckbelastung entsteht durch Bewegung. Durch Druck auf den Knorpel wird das Gewebe ausgedrückt und die „Verbrauchten Stoffe und CO2“ wird in das umliegende Gewebe abgegeben. Durch die Entlastung saugt sich das Knorpelgewebe wieder mit O2 und Nährstoffen voll. Dieser Vorgang ist vergleichbar mit einem Schwamm. Beim Ausdrücken wird das schmutzige Wasser in den Abfluss entsorgt und beim Loslassen, saugt sich der Schwamm wieder mit sauberem Wasser voll. Unser Körper ist doch echt spannend und super raffiniert! Findet ihr nicht auch?!

Was passiert mit dem Knorpel, wenn er nicht ausreichend bewegt wird?

Keine ausreichende Bewegung
→ kein Wechseldruck
→ keine ausreichende Ernährung
→ Wassergehalt sinkt
→ Knorpelzellen sterben ab (nach 3-4 Wochen bei Immobilität ist die Grundsubstanz des Knorpels weitgehend verschwunden)
→ Knorpeldichte nimmt ab
→ Verminderung der mechanischen Eigenschaften und der Belastbarkeit.

Also raus aus dem Sessel und los geht´s!

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail training@arundio.de.

Wir wünschen euch viel Be- und Entlastung!
Eure ARUNDIaner

72. Ausgabe • Mittwoch, 4. November 2020

Liebe Mitglieder,

Wer hätte das gedacht, dass wir uns so schnell wieder online sehen müssen?
Wie versprochen, bleiben wir mit euch in Kontakt.
Der Anfang unseres Trainingsmarathons im November macht unsere Jule, die für euch ein Ganzkörpertraining vorbereitet hat.

Es ist unglaublich wichtig, weiter am Ball zu bleiben, da man seinem Körper und seiner Psyche etwas Gutes tut.
Vielleicht könnt ihr durch unsere Trainingsvideos eure Trainingsroutine neu entwicklen, denn gerade in Zeiten der Veränderung ist dies sehr wichtig – sowie auch in der dunklen Jahreszeit. Auch wenn ihr denkt: „Was soll das? Das bisschen was ich in dem Video mache, das kann ich auch sein lassen!”
Jedes bisschen und jeder noch so kleiner Schritt ist besser als kein Schritt. Und wenn jeden Tag ein kleiner Schritt gegangen wird, zahlt sich am Ende die Energie in starker Kraft aus.

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail training@arundio.de.

Wir wünschen euch viel Spaß!
Bis ganz bald
Eure ARUNDIanern

71. Ausgabe • Montag, 2. November 2020

Liebe Mitglieder,

am 28. Oktober wurde die 2. Behördliche Schließung der Fitnessstudios beschlossen – das betrifft leider auch unsere Medizinische Fitness.

Das Land Baden-Württemberg muss in den kommenden Tagen noch klarstellen, wie wir Physiotherapeuten medizinische Prävention und medizinisches Gerätetraining anbieten dürfen. Sobald dies bekannt ist, geben wir euch bescheid, ob und in welcher Form wir euch medizinisches Training im November anbieten können.

Wir sind für euch da, ob nah oder fern.
Bleibt gesund, beweglich, kraftvoll und vital.
Wir freuen uns jetzt schon riesig darauf euch im ARUNDIO wiederzusehen. 

Herzlichst
Eure ARUNDIaner