ARUNDIO Aktuell

Bis zum Wiedersehen – trainieren Sie mit uns mit Abstand am besten.

Unser komplettes Trainingsvideo-Programm findet ihr hier unterteilt in folgende Module:

Allgemeine FitnessKoordination und GleichgewichtWissen – Info – EntspannungKörperregionenAlle Videos

98. Ausgabe • Dienstag, 1. Dezember 2020

Guten Morgen liebe Trainierende,

in dem heutigen Video nimmt sich Marc-Philipp den Oberkörper zur Brust. Liebe Frauen diese Trainingseinheit ist nicht nur für den Mann gedacht. Also dranbleiben und mitmachen.

Ein starker Oberkörper kann so einiges bringen! Wichtig ist, dass der Körper als ganzes System gesehen wird. Natürlich gibt es Bereiche, wo wir Übungen in den Vordergrund stellen (meistens sind es diese, die uns leichtfallen). Dabei dürfen wir den Rest des Körpers nicht vergessen. Es ist okay, dass es diese Übungen gibt und es ist auch gut, dass bestimmte Übungen uns nicht leichtfallen.

💡Schon gewusst? Ein Oberkörpertraining ist gut für: 

  • Wirbelsäulenausgleich → vermeiden von Rücken-, Nacken-, und Schulterschmerzen
  • Muskuläres Gleichgewicht → der Bewegungsapparat benötigt ein Muskuläres Gleichgewicht
  • Ästhetische Gründe → z.B. Straffe Haut am Oberarm

Den Fokus hat Marc-Philipp im Oberkörpertraining auf die Brustmuskulatur gelegt.

Viel Spaß dabei!

Passt auf euch auf, bis bald
Eure ARUNDIaner

97. Ausgabe • Montag, 30. November 2020

Liebe Mitglieder,

wann seid ihr zum letzten Mal auf einem Bein gestanden?
Auf einer unebenen Wiese gelaufen?
Eine Treppe hinunter gehüpft?
Über einen Baumstamm balanciert?

Viele Erwachsene tun solche Dinge selten oder nie. Doch immer wenn wir uns selbst die Balance erschweren, trainieren wir das Zusammenspiel von Muskeln und Nervensystem. Die Störung des Gleichgewichts weckt die Sensoren in den Gelenken und Muskeln. Muskeln lernen schneller zu reagieren und gegenzusteuern – mit Motorik, also mit darauf abgestimmten Bewegungen. Das wiederum stabilisiert Gelenke und beugt Verletzungen vor.
Hört sich doch gut an, oder?

Hier noch ein paar Vorteile von Gleichgewichtsübungen:

> komplexe Bewegungsabläufe werden geschmeidiger, effizienter und automatisierter
> das Körpergefühl wird verbessert
> die Reaktionsfähigkeit bei plötzlichen Situationen im Alltag verbessert sich

Und auch hier bringt natürlich die Regelmäßigkeit einen besseren Erfolg. 
Zu ein paar Übungen des Gleichgewichtes nimmt euch heute Anne mit in die Natur.
Selbstverständlich könnt ihr die Übungen auch zu Hause durchfuhren. 

Wir wünschen euch standhaftes Üben.
Viel Spaß dabei!
Eure ARUNDIaner

96. Ausgabe • Sonntag, 29. November 2020

Liebe Mitglieder,

am heutigen Sonntag, dem 1. Advent geht es um die richtige Balance der Zeit.

Jedem von uns stehen jeden Tag dieselben 86.400 Sekunden zu Verfügung und doch unterliegen eine Vielzahl der Menschen dem Trugschluss, keine Zeit zu haben. Dadurch geraden viele aus ihrer Balance oder finden nicht in ihre Balance. Nehmt euch die Zeit und hört, bzw. schaut euch das Video an. Vielleicht findet ihr einen Weg eure richtige Balance der Zeit zu finden oder in turbulenten Zeiten eure Balance zu halten.

Zum Abschluss ein Zitat zum Nachdenken aus Afrika: „Ihr Europäer habt die Uhr, wir Afrikaner haben die Zeit.“ 

Einen friedlichen und entspannten Sonntag wünschen wir euch
Eure ARUNDIaner

95. Ausgabe • Samstag, 28. November 2020

Guten Morgen liebe Trainierende,

pünktlich zum Wochenende gibt es wieder eine neue Trainingseinheit für unsere UHUs (unter Hundert) und BIVIs (bis Vierzig), damit ihr in der Challenge-Woche richtig loslegen könnt.

Heute wird der Gewinn für den 1. Platz bekannt gegeben!

💡Was ist überhaupt eine Challenge?
„Challenge“ ist Englisch und bedeutet nichts anderes als Herausforderung. Eine Person macht meistens eine Aktion vor und fordert anschließend weitere Leute heraus. Marc-Philipp und Micha fordern euch heraus! 
Warum haben wir uns für die „Planks entschieden“?

  • Die Plank-Übungen haben eine super Wirkung auf den gesamten Körper
  • Die ganze Rumpfmuskulatur wird dabei trainiert und wie ihr schon oft gelesen habt ist der Rumpf bekanntlich der Trumpf. Ein gut trainierter Rumpf kann bekanntlich Rückenschmerzen verhindern und trägt zu einer guten Körperhaltung bei

Gerade in dieser Zeit in der man durch Schließung der Freizeitanlagen, Homeoffice und Einschränkung der Freizeitaktivitäten zum Teil gezwungen wird mehr zu sitzen, ist es umso wichtiger Verspannungen und Schmerzen vorzubeugen. Da kommen die Planks doch genau richtig! 

Lasst nicht zu, dass aus eurem Körper ein Sitzapparat wird.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende mit viel Harmonie und Freude.

Euer ARUNDIO-Team

94. Ausgabe • Freitag, 27. November 2020

Guten Morgen liebe Mitglieder,

in dem heutigen Video werdet ihr von unserem Marc-Philipp richtig herausgefordert. Sein Ziel ist es, alle große Muskelgruppen zu aktivieren, damit ihr fit und voller Kraft durch die kalte Jahreszeit kommt.

In den Wintermonaten sinkt die Motivation oft in den Keller, es ist kalt und häufig bekommen wir kein Tageslicht ab. Müdigkeit und schlechte Laune ist vorprogrammiert. Dazu kommt noch, dass das Training in den Studios nicht sattfindet bzw. nur eingeschränkt erlaubt ist und so kein kontrolliertes Training unter Aufsicht eines Trainers stattfinden kann.

TIPP: 

  • Sucht euch zwei feste Trainingstage
  • Sucht euch einen Trainingspartner
  • Stellt euch immer das Gefühl vor, wie es ist, wenn ihr eine Trainingseinheit abgeschlossen habt
  • Motiviert euch mit unseren fünf Gründen

Wir locken euch mit fünf guten Gründen aus dem Motivationstief, damit ihr voller Power wieder zurückkommt:

  1. Ihr stärkt vor allem in der kalten Jahreszeit euer Immunsystem.
  2. Positive Stimmung durch Bewegung. Durch Bewegung werden sogenannte Glückshormone angeregt (Serotonin und Dopamin).
  3. Reduziert Stress – gerade, wenn ihr euch schlapp und ausgelaugt fühlt, legt eine Sporteinheit ein (es kann auch eine kurze Einheit sein, denn jede kurze Einheit ist besser als keine Einheit).
  4. Beugt Verspannungen vor, denn unser Körper ist ein Bewegungsapparat. Gerade, wenn ihr den ganzen Tag sitzt ist Sport die beste Medizin.
  5. Stärkt das Selbstbewusstsein

Wir wünschen euch gutes Schwitzen!
Euer ARUNDIO-Team

93. Ausgabe • Donnerstag, 26. November 2020

Liebe Mitglieder,

wir zaubern jedem von euch ein Lächeln aufs Gesicht – Versprochen! Heute wird wieder für etwas Abwechslung gesorgt, dafür stellen wir euch ein Dream-Team vor, dass ihr in dieser Kombination noch nicht im ARUNDIO gesehen habt.
Scarli und Melli beweisen euch, dass Training mit dem Hund möglich und gleichzeitig effektiv ist. Sie zeigen spielerisch, wie Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination (5 motorischen Eigenschaften) für Mensch und Hund vereint werden.

Dabei geht es in erster Linie nicht um Perfektion, sondern um Spaß, denn Training soll Spaß machen.
Die Vorteile:

  • Koordination wird stark gefördert
  • Übungen für Mensch und Hund werden spielerisch kombiniert
  • Es stärkt den Körper, den Geist und den Zusammenhalt mit eurem Tier
  • Training macht zu zweit mehr Spaß als alleine
  • Fördert die Kreativität für Mensch und Hund

Auch die, die keinen Vierbeiner zu Hause habe, können gerne einen Blick in das Video werfen und auch mitmachen. Alle Übungen gehen mit, aber auch ohne Hund!

Viel Spaß und Motivation beim Training
Eure ARUNDIaner

92. Ausgabe • Mittwoch, 25. November 2020

Liebe Mitglieder,

heute erfahrt ihr in unserem Beitrag alles über NEXT LEVEL RUNNING – unsere Laufschule. Im Anschluss gibt es ein vorher/nachher Video, damit ihr mit eigenen Augen die positive Veränderung sehen könnt. 

Für wen ist das Lauftraining sinnvoll?

  • für Jung und Alt
  • für Sportler und Hobbyläufer
  • für Kinder und Jugendliche
  • für Patienten, die sich in der Rehabilitation befinden
  • für Spaziergänger
  • für Wanderer

… einfach für jeden!

Wenn ihr mit einer Verletzung oder deren Folgeschäden zu kämpfen habt oder wenn ihr nach einer Operation die volle Leistungsfähigkeit zurückbekommen wollt; wenn ihr Hobbyläufer/Hobbysportler seid oder einfach gerne spazieren/wandern geht, kommt zu uns und erlebt unser Lauftraining!
Überzeugt euch selbst und erlebt eigene Erfolgsgeschichten. Wir begleiten euch mit einem individuellen Trainingsplan, wir coachen und motivieren euch, damit ihr eure Ziele wieder erreicht und eure alltäglichen Herausforderungen bewältigen könnt.  

Was beinhaltet das Lauf/-Gehtraining?

  • Wir analysieren mit einem umfangreichen Eingangstest mit moderner Mess- und Videotechnik den Laufstil
  • Wir führen funktionelle Beweglichkeit, sowie Neuro-muskuläre Tests durch
  • Wir arbeiten mit, an der Lauftechnik, gestalten einen individuellen Trainingsplan und helfen Schwachstellen zu beseitigen
  • Bereits mit nur 6 Trainingseinheiten optimieren wir den eigenen Laufstil
  • Wir entwickeln ein individuelles zugeschnittenes Programm mit Technikelementen, Kräftigung, Schnelligkeit und Beweglichkeitsübungen

Macht mit! Ruft bei uns im ARUNDIO an und macht einen Termin zur Laufanalyse aus! 

Wir freuen uns auf euch!
Eure ARUNDIaner

91. Ausgabe • Dienstag, 24. November 2020

Guten Morgen liebe Mitglieder,

wir hoffen euch geht es gut und ihr startet voller Motivation in den Tag. Für Power und Elan in eurem Zuhause kümmert sich der Basti. Es ist für jeden etwas dabei!

Basti hat für euch ein abwechslungsreiches Workout zusammengestellt, in dem viele unserer großen Muskelgruppen angesprochen werden.
Insgesamt besitzt jeder von uns 656 Muskeln! Eine ganze Menge.
Der Körper wird in sechs große Muskelgruppen eingeteilt.

Hier der Überblick von den sechs großen Hauptmuskelgruppen:

  • Beine
  • Arme
  • Brust
  • Bauch
  • Rücken
  • Schultern

Diese sechs Muskelgruppen unterteilen sich wiederum in kleinere Gruppen. Damit wir unsere Bewegung ohne Probleme und langfristig ausführen können, ist es wichtig, sie alle gleichermaßen zu beanspruchen.

Merke: ein Bewegungsablauf funktioniert meistens nur im Zusammenspiel von verschiedenen Muskelgruppen!

Wir wünschen euch viel Spaß!
Bis hoffentlich ganz bald
Eure ARUNDIaner

90. Ausgabe • Montag, 23. November 2020

Liebe Mitglieder,

wir wünschen euch einen wunderschönen Wochenstart!
Wie immer legt Anette voller Power los und bringt euch mit Schwung in die neue Woche – da kann die Woche ja nur gut werden!

Heute gibt es für euch ein Ganzkörpertraining mit einem Gymnastikball. Anette erzählt euch zu Beginn was ihr alles als Alternative nehmen könnt! Wie immer begleitet sie euch in voller Länge 😊 also nutzt es aus und macht mit! 

Training mit dem Gymnastikball:

  • neuer Trainingsreiz
  • eine willkommene Abwechslung  
  • schult die Koordination  
  • verbessert den Gleichgewichtssinn
  • trainiert die tiefliegende Muskulatur  
  • vereint im Training die Dynamik, Kraft und Stabilität 

Wir wünschen euch ein erfolgreiches Training mit viel Spaß.
Passt auf euch auf! 
Eure ARUNDIaner

89. Ausgabe • Sonntag, 22. November 2020

Guten Morgen liebe Mitglieder!

Heute kommt Teil 2 zu unseren Aufwachübungen, die ihr morgens noch im Bett durchführen könnt.

Warum ist dies so hilfreich für uns?

  • wir signalisieren unserem Körper damit, dass Bewegung kommt
  • wir bringen unseren Kreislauf in Schwung
  • wir mobilisieren unsere Wirbelsäule
  • die Übungen machen uns wacher und beweglicher
  • es fällt uns leichter aus dem Bett zu steigen

Sind das nicht gute Gründe um damit in den Tag zu starten?
Und das Ganze zur Routine werden zu lassen?
Macht ihr mit?

Wir wünschen euch einen guten Morgenstart und gutes Gelingen bei der Umsetzung.
Eure ARUNDIaner

88. Ausgabe • Samstag, 21. November 2020

Liebe Trainerende,

heute geht es in die zweite Runde der Challenge von Micha und Marc-Philipp! Wir hoffen, ihr seid zahlreich dabei und fit.

💡Wusstet ihr, dass der Weltrekord im Unterarmstütz bei 8 Stunden, 15 Minuten und 15 Sekunden liegt? Dieser Rekord wurde von George Hood aufgestellt, der zu diesem Zeitpunkt 62 Jahre alt war.

Keine Angst, so lange müsst ihr nicht durchhalten – vor allem wird es nach so langer Zeit langweilig. Lasst euch nicht entmutigen, denn jede Sekunde die ihr länger durchhaltet, ist die Sekunde die euch stärker macht.

So könnt ihr euch selbst motivieren:

  1. Positiv bleiben! Werft alle negativen Gedanken über Bord. Gedanken sind Selbstgespräche im Kopf und diese finden ständig statt. Versucht aus negativen Formulierungen positive zu kreieren, z.B. „Das kann ich nicht“ wird zu: „Das kann ich noch nicht.“
  2. Erinnert euch an vergangene Erfolge
  3. Haltet euch das Ziel vor Augen und teilt dieses mit anderen
  4. Erinnert euch an das Gefühl, wenn ihr das Training geschafft habt
  5. Haltet euch vor Augen, warum ihr mit dem Training angefangen habt

Wir freuen uns auf die Challenge-Woche und wünschen euch viel Erfolg bei der Vorbereitung.
Eure ARUNDIaner

87. Ausgabe • Freitag, 20. November 2020

Einen wunderschönen guten Morgen,

das Wochenende steht vor der Tür und falls ihr noch nicht ganz wisst, was ihr am Wochenende mit eurer besseren Hälfte unternehmen sollt, haben wir eine Idee!

Schaut rein und macht mit, ihr werdet wunderbare Minuten zusammen verbringen, dabei Spaß haben und zusätzlich noch trainieren. Melli und Basti haben sich eine Trainingseinheit zusammen überlegt (ihr werdet sehen auch bei diesen zweien ist Lachen vorprogrammiert).

Die Vorteile zusammen zu trainieren:

  • Couple Goals: Gemeinsame Ziele verfolgen und erreichen – das schweißt zusammen
  • Zeit zu zweit: Ihr verbringt wertvolle Zeit zusammen und lernt euch nochmals neu aufeinander einzustellen, das stärkt zusätzlich die Beziehung
  • Maximale Motivation: Die Partner motivieren sich gegenseitig, so wird regelmäßiger trainiert
  • Maximaler Spaß: Training zu zweit macht viel mehr Spaß als Einzeltraining

Noch ein kleiner Tipp:
Wenn die Übungen nicht auf Anhieb funktionieren, entspannt euch. Manchmal bedarf es Zeit und Übung. Wichtig ist nur: Ihr habt zusammen Spaß!

Wir wünschen euch einen Freitag voller Motivation
Eure ARUNDIaner

86. Ausgabe • Donnerstag, 19. November 2020

Guten Morgen liebe Mitglieder,

heute gibt es eine Premiere, Ingo tritt vor die Kamera und hat sich etwas Besonderes ausgedacht. Er spricht eine Einheit an, die von uns allen noch keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt bekam: der Beckenboden.

Viele denken: der Beckenbogen ist Frauensache – weit gefehlt!
Unser Beckenboden ist unser täglicher Begleiter und hat viel mehr zu bieten als nur das Wasserhalten. Er besteht aus einem ausgeklügelten, mehrschichtigen Verbund von Muskeln. Zusammen mit dem Zwerchfell und der Rumpfmuskulatur bildet er ein kräftiges Muskelkorsett um unsere Organe zu halten und dem unteren Rücken zusätzlich Stabilität zu geben. Wir sollten ihn bei vielen Übungen gezielt mit ansteuern und ins Training einbeziehen, damit wir alle bis ins hohe Alter nachts nicht so oft auf’s Klo müssen.

Die Übungen lassen sich super mit der Atmung kombinieren.

Wir wünschen euch einen energievollen Tag
Eure ARUNDIaner

85. Ausgabe • Mittwoch, 18. November 2020

Liebe Mitglieder, 

heute begrüßt euch Marc-Philipp voller Begeisterung. Er hat euch etwas ganz Besonderes vorbereitet. 
Kennt ihr alle den Skillcourt? Wir hoffen es doch, und wenn nicht, dann sprecht uns einfach an und probiert ihn mal mit uns zusammen aus. Ihr werdet sehen, es macht Riesenspaß! 

Das Gute am Skillcourt?

  • Er macht nicht nur Spaß, er ist auch auf vielen Ebenen super effektiv
  • Skillcourt verbindet Herzkreislauf-, Muskel- und Gehirntraining
  • Fördert deine kognitiven und motorischen Fähigkeiten
  • Skillcourt ist für jung und alt

Wie wirkt sich das Skillcourt-Training auf den Körper aus?

  • Weniger anfällig für Stress
  • Aktive Demenzprävention
  • Schüler und Studenten schreiben bessere Noten und lernen leichter
  • Sportler verbessern ihre Reaktionszeit
  • Sturzprophylaxe

Wie einfach man spielend gesünder wird! Das muss man doch einfach nutzen. Begleitend zum Kraft- und Beweglichkeitstraining, darf das nicht fehlen.
Denn Fakt ist: Herz, Muskel und Gehirn gehören zusammen.

Die, die den Skillcourt schon kennen, dürfen gespannt sein, was man da noch so alles machen kann!

Herzliche Grüße
Eure ARUNDIaner

84. Ausgabe • Dienstag, 17. November 2020

Wir wünschen euch einen schönen Dienstagmorgen,

heute wird euer Körper rundum abgecheckt, denn ihr durchlauft die Mobilisation, anschließend die Kräftigung der Körpermitte, abgerundet wird das Ganze mit einer Einheit für Seele und Geist.
Die Mobilisation ist eine feine Sache. Beobachtet einmal die Tiere, nach dem Aufstehen strecken sie sich erst einmal und bewegen ihre Gliedmaßen durch, bevor sie sich fortbewegen. Da können wir Menschen uns eine Scheibe davon abschneiden!
Stellt euch vor, wie gut es euch gehen würde, wenn ihr jeden Morgen nach dem Aufstehen eine kurze Mobilisationseinheit durchführt.

Für was ist die Mobilisation der Gliedmaßen gut?

  • Der Körper wird durch eine Beanspruchung vorbereitet
  • Mobilisation verbessert die Beweglichkeit
  • Das Zusammenspiel von Gelenken und Muskeln wird gefördert
  • Erhaltung und Erweiterung des Bewegungsumfangs

Bei der Mobilisation muss nichts erzwungen werden, der Körper wird ohne Stress durch bewegt, so gut er es zulässt. Ihr werdet sehen, eine regelmäßige Mobilisation ist unglaublich hilfreich. 

Gerade wenn man lange und oft am Computer sitzt, sollte man regelmäßig in der Pause für 5 Minuten den Körper ein wenig mobilisieren.

Wir wünschen euch viel Spaß und einen kraftvollen, harmonischen Tag
Eure ARUNDIaner

83. Ausgabe • Montag, 16. November 2020

Guten Morgen liebe Mitglieder,

wir hoffen, ihr hattet ein schönes Wochenende. Heute startet ihr wieder voller Energie mit Anette und „Körper in Balance“ in die Woche.
Ein regelmäßig trainierter Körper ist ein reines Wunder.

  • Der Muskelaufbau führt zu einer Verringerung von Körperfett.
  • Zudem werden die Knochen, Muskeln und Bänder gestärkt.
  • Mit einem kräftigen Körper besitzt ihr mehr Ausdauer und Energie, auch die Beweglichkeit profitiert davon (ganz nach dem Motto: Wer rastet, der rostet).
  • Die Grundhaltung des Körpers verbessert sich, dadurch wird die Wirbelsäule entlastet.
  • Mit dem Krafttraining wird nicht nur die körperliche Fitness gesteigert, sondern auch die geistige Gesundheit (mentale Fitness). Diese darf in der heutigen Zeit nicht unterschätzt werden.
  • Mit einem kräftigen und gesunden Körper erlebt man mehr. Man ist agiler und hat an den Freizeitaktivitäten mehr Spaß.

Viele von uns fangen erst mit dem Training an, wenn sich der Körper mit Verspannung und Schmerzen meldet. Das ist sehr schade. Daher fangt gleich an!

Wir wünschen euch viel Spaß!
Eure ARUNDIaner

82. Ausgabe • Sonntag, 15. November 2020

Liebe Mitglieder,

nach dem Weckerklingeln ⏰ nochmal umdrehen? Und noch ein wenig länger im Bett bleiben, bis man sich langsam auffrafft? – immerhin ist heute Sonntag.

Wir haben einen anderen Vorschlag, damit ihr morgens aus dem Bett besser aufstehen könnt um wacher, mobiler und gut gelaunt in den Tag zu starten.
Es gibt gute Gründe mit ein paar einfachen Übungen vor dem Aufstehen, nach dem Aufwachen (noch im Bett) den Tag zu beginnen. Das verbessert die Durchblutung, lockert die Muskulatur, regt den Kreislauf an, entspannt den Rücken und weckt die Lebensgeister.

Nicht die Leistung, sondern der Wohlfühleffekt ist hierbei entscheidend. Deshalb lieber kurz, aber dafür regelmäßig, am besten täglich starten.
So wird die Gymnastik am Morgen genauso zur Routine wie das Zähne putzen.

Viel Spaß dabei und einen guten Start in den Tag
Eure ARUNDIaner

81. Ausgabe • Samstag, 14. November 2020

Guten Morgen liebe Trainierende,

wir hoffen ihr habt gut gefrühstückt und seid nun gestärkt! Heute ist eure Spannungskraft gefragt und gefordert. Denn wie schon angekündigt, starten wir eine Challenge die Marc-Philipp und Micha mit euch samstags machen – damit ihr motivert seid und am Ball … ähh am Körper bleibt. 

Und das Beste daran: Ihr werdet für euren Schweiß belohnt! Denn:

Es gibt tolle Gewinne!

Hier ein paar Informationen zum Ablauf

1. Gruppen

  • Gruppe Bivi (Bis vierzig)
  • Gruppe Uhu (Unter hundert – ab vierzig)

Gruppe Bivi leitet Marc-Philipp und Gruppe Uhu Micha.

2. Übung

Um welche Übung es geht, erklärt euch Marc-Philipp im Video.

3. Wie macht ihr mit?

Ihr trainiert Zuhause. Sobald die Medizinische Fitness wieder normal öffnen darf, meldet ihr euch vor eurem Training beim Trainer (in der 1. Woche). Dieser stoppt eure Zeit und notiert diese mit eurem Namen und der Gruppe.

4. Preise

Werden im Video bekannt gegeben.

5. Gewinner

Eure Ergebnisse werden ausgewertet. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am darauffolgenden Dienstag.

Die Challenge stärkt euren ganzen Körper, aber vor allem die Rumpfmuskulatur.

Unten findet ihr den ersten Challenge-Video!

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail unter training@arundio.de.

Wir wünschen euch viel Motivation

Eure ARUNDIaner 

80. Ausgabe • Freitag, 13. November 2020

Liebe Mitglieder,

heute geht es schwungvoll ins Wochenende, denn gemeinsam mit Lui kräftigen wir die Hüftmuskulatur. Diese soll uns alle bis ins hohe Alter erhalten bleiben, damit wir einen guten Grund zu tanzen haben – Treppensteigen geht auf einmal viel einfacher, das Gehen wird sicherer und Aufrechtstehen ist selbstverständlich.

💡Good to know:

Das Hüftgelenk verbindet den Oberschenkelknochen mit dem Becken. Umgeben sind diese von vielen Bändern und Muskeln, die jedem von uns die alltäglichen Bewegungen ermöglichen. Damit dies weiterhin oder wieder reibungslos funktioniert, brauchen wir Längentraining für unsere Muskeln und Bänder!

So, und nun ab auf die Beine und in die Kräftigung der Hüftmuskulatur. Habt viel Spaß an eurem regelmäßigen Training, denn ihr tut so viel Gutes für eure Gesundheit. Für langfristige Beweglichkeit, Kraft und Vitalität bis ins hohe Alter, ist euer Training der Grundbaustein. 

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail unter training@arundio.de.

Viel Spaß!
Eure ARUNDIaner

79. Ausgabe • Donnerstag, 12. November 2020

Guten Morgen liebe Trainierende,

auch wenn ihr wieder die Möglichkeit habt, durch die Präventionsaktion nach §20 im ARUNDIO eurem Training nachzukommen, haben wir dennoch fleißig Videos für euch gedreht. Denn es gibt zahlreiche Übungen, die euch täglich das Leben verschönern, indem diese die Schmerzen lindern, Verspannungen lösen oder einfach nur fit machen.

Heute erklärt euch Anette das Impingement-Syndrom der Schulter und zeigt euch zusätzlich noch kurze Übungen, die ihr ganz einfach in euren Tagesablauf integrieren könnt.

Übrigens, diese Übungen dienen auch als Vorbeugung des Impingement-Syndroms!

💡Was ist das Impingement-Syndrom?
Das Impingement-Syndrom ist eine anatomische Enge unter dem Schulterdach. Die Folge ist eine schmerzhafte Funktionsstörung der Schulter, durch das Anstoßen der Sehnen am Schulterdach. Häufig ist die M. Supraspinatussehne betroffen.

Ursachen die ein Impingement auslösen:

  • Häufiges Überkopfarbeiten
  • Schwäche der Rotatorenmanschette
  • Sternso-Symphysilae-Haltung (Rundrückenhaltung)
  • Sitzende Tätigkeiten mit leicht abduziertem Arm

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail unter training@arundio.de.

Viel Spaß!
Eure ARUNDIaner

78. Ausgabe • Mittwoch, 11. November 2020

Liebe Mitglieder,

heute bekommt ihr Besuch von Melli und Lui. Die beiden haben für euch etwas Längentraining für die Körpervorderseite, die Körperrückseite, die Hüftmuskulatur und die Gesäßrückseite vorbereitet.

Viele Menschen sitzen in der Zeit des Lockdowns vermehrt, es finden weniger Aktivitäten statt, Homeoffice, zudem wird es kalt und schnell dunkel. Dies macht sich rasch durch Anzeichen von Verspannungen, Unbeweglichkeit und Schmerzen bemerkbar.
Zudem sind alle Freizeit- und Sporteinrichtungen geschlossen – somit fehlt den meisten von uns der Ausgleich im Alltag.
Lui hat ein kurzes, aber effektives Programm zusammengestellt, in dem genau die Muskelgruppen angesprochen werden, die darunter am meisten leiden.

Es lohnt sich die Übungen in einer 5-Minuten-Pause während der Arbeit oder einfach während des Tages einzubauen. Damit erfreut ihr euren Körper und euren Geist!

Also, raus aus dem Sitzen und rein in die Länge!

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail unter training@arundio.de.

Viel Spaß!
Eure ARUNDIaner

77. Ausgabe • Dienstag, 10. November 2020

Liebe Mitglieder, 

Warum ist Bewegung so lebenswichtig?
Bewegung liegt uns in den Genen. Ohne Bewegung werden wir krank.
Durch regelmäßige Bewegung werden die unterschiedlichsten Stoffwechselprozesse in Gang gesetzt. Unsere Zellen warten nur darauf und machen mit, sobald wir aktiv werden. Diese profitieren in vielerlei Hinsicht davon, wenn wir uns bewegen.

Deshalb kommt Anne heute wieder mit ein paar Übungen in der Natur zu euch. Die Natur hat positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Selbst ohne Bewegung profitieren wir davon.
Die Kombination aus Natur und Bewegung ist allerdings unschlagbar effektiv.
Und nun geht’s los. Verlaßt eure Komfortzone, geht raus an die frische Luft und macht mit.

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail training@arundio.de.

Viel Spaß!
Eure ARUNDIaner

76. Ausgabe • Montag, 9. November 2020

Guten Morgen liebe Mitglieder,

das Wochende ist wieder vorbei und gestern hattet ihr hoffentlich einen ruhigen Tag um mal richtig zu entspannen und die Füße baummeln zu lassen. Denn, heute geht es wieder mit Anette los und wie könnte man besser ins Training einsteigen als mit einer ausgeglichenen Balance?

⚖️ „Körper in Balance“ hält euch rundum Fit und beansprucht jede Körperpartie, damit ihr weiterhin aktiv, fit, beweglich und selbstständig bleibt.

Wisst ihr eigentlich wo das Training in unserem Körper überall wirkt?

1. Bewegungssystem

  • Knochen
  • Knorpel
  • Muskel
  • Sehnen
  • Bänder

2. Atmungssystem

  • Lunge
  • Bronchien
  • Nasenhöhlen

3. Herz-Kreislauf-System

  • Blut
  • Herz
  • Gefäßsystem

4. Geist/Seele

  • Antidepressivum
  • Selbstbewusstsein
  • Gelassenheit
  • Demenz

5. Metabolische Erkrankungen

  • Übergewicht
  • Erhöhter Blutzucker
  • Bluthochdruck
  • Fettstoffwechselstörung

6. Schlaf

  • Tiefschlafphase
  • Schlafqualität

Das ist der Wahnsinn! Und das alles decken wir nur mit zwei Mal Training in der Woche ab.

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail training@arundio.de.

Wir wünschen euch viel Balance!
Eure ARUNDIaner

75. Ausgabe • Samstag, 7. November 2020

Liebe Mitglieder,

wir wünschen einen starken Start in den Samstag zusammen mit Marc-Philipp, der euch ein kurzes aber effektives Trainingsvideo vorbereitet hat. Im ersten Teil geht es um die Stärkung unserer Bauchmuskulatur und im zweiten Teil geht es an den Gegenspieler – die Rückenmuskulatur zusammen mit den Körperseiten.

Die Übungen sind die Vorbereitung für die Trainings-Challenge mit Marc-Philipp zusammen!

💡 Warum Bauch- und Rückenmuskulatur so wichtig sind:

  • der Bauchmuskel bildet die Mitte unseres Körpers und gleichzeitig das Gegenstück zu unserer Rückenmuskulatur und sorgt für eine gesunde Haltung.
  • Wer beide Partien regelmäßig trainiert, stabilisiert den ganzen Bewegungs- und Stützapparat und entlastet zugleich noch die Wirbelsäule.
  • Wer ein Bauch- oder Rückenmuskeltraining durchführt, trainiert zugleich noch die größeren Muskelgruppen wie Brust, Beine, Schultern, Arme (ihr könnt darauf achten, welche Partien ihr beim Training zusätzlich noch anspannt).

Also ab auf die Matte und an eure Muskeln!

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail training@arundio.de.

Viel Spaß und ein schönes Wochenende!
Eure ARUNDIaner

74. Ausgabe • Freitag, 6. November 2020

Einen wunderschönen guten Morgen,

raus aus dem Bett, einmal strecken und ab in den Tag! Heute geht es an die Schulter und die Arme, ganz nach Wunsch von euch.
Diese Körperpartien haben auf jeden Fall die Berechtigung, um darüber zu sprechen. Es wird geschätzt, dass ca. 5% der Bevölkerung Probleme mit der Schulter hat, mit steigender Tendenz!

💡Wusstet ihr, dass die Schulter das beweglichste Gelenk unseres Körpers ist?
Das Schultergelenk wird von dem Oberarmkopf und der Gelenkpfanne gebildet. Der große Bewegungsumfang der Arme resultiert aus dem Zusammenspiel mehrerer Gelenke und Gleitlager. Das Schultergelenk wird durch die Rotatorenmanschette (die aus vielen verschiedenen Muskeln besteht) ausreichend stabilisiert. Wenn die Muskeln nicht mehr kräftig und beweglich sind, die Ansätze der Muskeln nicht mehr ausreichend stabil sind, dann treten Probleme auf! Egal wie und was, die Schulter braucht Kraft, Stabilität und Beweglichkeit.
Damit dies euch in der Zeit der Schließung erhalten bleibt, bzw. ihr weiter daran arbeiten könnt, haben wir für euch einige Übungen zusammengestellt.
Auch wenn ihr keine Beschwerden habt, lohnt es sich mitzumachen, da es auch super zur Vorbeugung dient, damit eure Kraft, Stabilität und Beweglichkeit erhalten bleibt. Schließlich sitzen doch einige von uns den ganzen Tag am Schreibtisch und merken nach kurzer Zeit schon wie verspannt und „steif“ man wird! Probiert die Übungen mal aus (auch zwischendurch) – sie werden euch guttun!

😄 Geht positiv an die Übungen ran, denn ihr tut etwas Gutes für euch und euren Körper!

Hier geht’s zum ARUNDIO-Onlinetraining!

Viel Spaß und einen wunderschönen Tag wünschen wir euch!
Eure ARUNDIaner

73. Ausgabe • Donnerstag, 5. November 2020

Liebe Mitglieder,

Anette hat euch eine Kraft- und Ausdauertrainingseinheit erstellt, die wir „Stark, aber mit Köpfchen“ nennen. In dieser Trainingseinheit wird der ganze Körper rundum beansprucht.

Für die, die bei dem Namen „Anette“ noch keine Motivation haben sich vom Sessel zu erheben, bekommen jetzt noch einen kleinen Input um zu sehen, warum es so wichtig ist etwas für sich und seinen Körper zu tun.

Wir beginnen mit unserem Knorpel

Unsere Knorpel bestehen aus einem bradytrophen Gewebe. Hä, was… bradytroph, was ist das?
Das bedeutet, dass das Gewebe sich nicht selbst ernähren kann. Es ist mit keinen oder wenigen Kapillaren (Blutgefäßen) versorgt. Unser Knorpelgewebe ernährt sich durch Wechseldruckbelastungen vom umliegenden Gewebe (wird auch Diffusion genannt).
Was sind Wechseldruckbelastungen?
Eine Wechseldruckbelastung entsteht durch Bewegung. Durch Druck auf den Knorpel wird das Gewebe ausgedrückt und die „Verbrauchten Stoffe und CO2“ wird in das umliegende Gewebe abgegeben. Durch die Entlastung saugt sich das Knorpelgewebe wieder mit O2 und Nährstoffen voll. Dieser Vorgang ist vergleichbar mit einem Schwamm. Beim Ausdrücken wird das schmutzige Wasser in den Abfluss entsorgt und beim Loslassen, saugt sich der Schwamm wieder mit sauberem Wasser voll. Unser Körper ist doch echt spannend und super raffiniert! Findet ihr nicht auch?!

Was passiert mit dem Knorpel, wenn er nicht ausreichend bewegt wird?

Keine ausreichende Bewegung
→ kein Wechseldruck
→ keine ausreichende Ernährung
→ Wassergehalt sinkt
→ Knorpelzellen sterben ab (nach 3-4 Wochen bei Immobilität ist die Grundsubstanz des Knorpels weitgehend verschwunden)
→ Knorpeldichte nimmt ab
→ Verminderung der mechanischen Eigenschaften und der Belastbarkeit.

Also raus aus dem Sessel und los geht´s!

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail training@arundio.de.

Wir wünschen euch viel Be- und Entlastung!
Eure ARUNDIaner

72. Ausgabe • Mittwoch, 4. November 2020

Liebe Mitglieder,

Wer hätte das gedacht, dass wir uns so schnell wieder online sehen müssen?
Wie versprochen, bleiben wir mit euch in Kontakt.
Der Anfang unseres Trainingsmarathons im November macht unsere Jule, die für euch ein Ganzkörpertraining vorbereitet hat.

Es ist unglaublich wichtig, weiter am Ball zu bleiben, da man seinem Körper und seiner Psyche etwas Gutes tut.
Vielleicht könnt ihr durch unsere Trainingsvideos eure Trainingsroutine neu entwicklen, denn gerade in Zeiten der Veränderung ist dies sehr wichtig – sowie auch in der dunklen Jahreszeit. Auch wenn ihr denkt: „Was soll das? Das bisschen was ich in dem Video mache, das kann ich auch sein lassen!”
Jedes bisschen und jeder noch so kleiner Schritt ist besser als kein Schritt. Und wenn jeden Tag ein kleiner Schritt gegangen wird, zahlt sich am Ende die Energie in starker Kraft aus.

Falls ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt, dann meldet euch gerne per E-Mail training@arundio.de.

Wir wünschen euch viel Spaß!
Bis ganz bald
Eure ARUNDIanern

71. Ausgabe • Montag, 2. November 2020

Liebe Mitglieder,

am 28. Oktober wurde die 2. Behördliche Schließung der Fitnessstudios beschlossen – das betrifft leider auch unsere Medizinische Fitness.

Das Land Baden-Württemberg muss in den kommenden Tagen noch klarstellen, wie wir Physiotherapeuten medizinische Prävention und medizinisches Gerätetraining anbieten dürfen. Sobald dies bekannt ist, geben wir euch bescheid, ob und in welcher Form wir euch medizinisches Training im November anbieten können.

Wir sind für euch da, ob nah oder fern.
Bleibt gesund, beweglich, kraftvoll und vital.
Wir freuen uns jetzt schon riesig darauf euch im ARUNDIO wiederzusehen. 

Herzlichst
Eure ARUNDIaner